Intensivstation


Die Intensivmedizin ist ein eigenständiges medizinisches Fachgebiet, das sich mit Diagnostik und Therapie lebensbedrohlicher Zustände und Krankheiten befasst. Auf einer Intensivstation werden Patienten betreut, welche schwer erkrankt oder verunfallt sind oder teilweise nach einer grossen Operation einer intensiven Überwachung bedürfen. Ziel der Intensivmedizinischen Betreuung ist die Behandlung oder Vorbeugung von schweren Störungen von Organfuntionen.

Auf der interdisziplinären Intensivstation des Spitals Emmental werden die Patienten von einem ärztlichen und pflegerischen Team unter der Verantwortung von Fachärzten für Intensivmedizin und Pflegepersonal mit einer 2-jährigen Zusatzausbildung in Intensivpflege behandelt. Unsere Intensivstation verfügt über 6 Behandlungsplätze mit Überwachungsmonitoring mit insgesamt 3 Beatmungsplätzen, invasivem Kreislaufmonitoring und Nierenersatzverfahren.

Die von Aussenstehenden manchmal als bedrohlich empfundenen Geräte und technischen Einrichtungen dienen der optimalen, dauernden Überwachung und Behandlung schwer kranker und verletzter Patienten. Der persönliche Kontakt der Pflegenden mit den Patienten und ihren Angehörigen wird durch die technischen Hilfsmittel nicht behindert.

Auf unserer Intensivstation werden Pflegefachkräfte im Rahmen des NDS Intensivpflege während eines Jahres in Zusammenarbeit mit dem Inselspital Bern ausgebildet.

 

› Baby-Galerie

SPITAL EMMENTAL
STANDORT BURGDORF

Oberburgstrasse 54

3400 Burgdorf | Lageplan

Telefon Zentrale 034 421 21 21

Fax Zentrale 034 421 21 99

Besuchszeit 11.00 bis 20.30 Uhr


Intensivmedizin
Leitende Ärztin
Dr. med. Brigitte Ulrich
Leitende Ärztin
Dr. med. Claudia Fellmann