Header Service
Claim
Modern. Menschlich. Mittendrin.
Panorama

Schmerztherapie

Im ambulanten Schmerzzentrum Emmental behandeln wir Patienten mit komplexen Schmerzproblemen. Als Patientin oder Patient werden Sie uns in der Regel von Ihrem Hausarzt zugewiesen und erhalten rasch einen Termin. Pro Jahr weisen uns die Hausärzte rund 200 Patientinnen und Patienten zu. 

Das Schmerzzentrum ist Teil der Abteilung für Anästhesiologie. Es wird von zwei Anästhesie-Kaderärzten mit Fähigkeitsausweis SSIPM geleitet. Wir verfügen über jahrelange Erfahrung und eine komplette Infrastruktur. Die erfolgreiche Behandlung und Betreuung basiert auf einer engen interdisziplinären Zusammenarbeit mit Haus- und Fachärzten. 

Was wir behandeln

  • Akute Schmerzen
  • Chronische Schmerzzustände
  • Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen und Schmerzen nach Schleudertrauma
  • Neuropathische Schmerzen
  • Complex Regional Pain Syndrome (Morbus Sudeck)
  • Phantomschmerzen
  • Postoperative chronische Schmerzen (z.B. nach Herniotomie, Thorakotomie oder Mastektomie)
  • Tumorschmerzen
  • Schmerzen nach Herpes Zoster
  • Trigeminusneuralgie

Wie wir behandeln

Abklärungen 

  • Konsiliarische Beurteilungen
  • Spezifische klinische Untersuchungen
  • Veranlassung und Durchführung spezifischer radiologischer Abklärungen (konventioneller Röntgenuntersuchungen, CT, MRI, Sonographie)

Therapien

  • Optimierung konservativer Therapieverfahren (multimodale medikamentöse Therapien)
  • Intraartikuläre, periartikuläre, perineurale Medikamenten-Applikationen (Lokalanästhetika, Steroide)
  • Rückenmarksnahe Infiltrationen lumbal, thorakal, cervikal: transforaminal, translaminär epidural, fazettär
  • Fazettengelenksversorgende Nervenblockaden (Medial Branch)
  • Thermokoagulation lumbal und thorakal, pulsierte Radiofrequenz cervikal der fazetten-gelenksversorgenden Nerven
  • Intravenöse Regionalanästhesien und/oder Infusionstherapien (Phantomschmerzen)
  • Sympathikusblockaden sakral bis cervikal mit Lokalanästhetika und chemischen Sympathikolysen
  • Ultraschall-gesteuerte periphere Nervenblockaden, Triggerpunktinfiltrationen und Proliferationsinfiltrationen Bandapparat und/oder gelenksnah
  • Implantation von neuromodulativen Systemen (spinal cord stimulation SCS und dorsal root ganglion stimulation DRG)

Richtlinien

Bei unseren Beurteilungen und Therapien richten wir uns nach den Empfehlungen und Richtlinien der folgenden Fachgesellschaften: 

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Das Schmerzzentrum Emmental arbeitet eng mit anderen Schmerz-Fachbereichen inner- und ausserhalb des Spitals Emmental zusammen:

  • Schmerzpsychologie (Coping-Strategien)
  • Komplementärmedizinische Behandlungen (TCM, Homöopathie, Craniosacrale Therapie, Manualtherapie)
  • Physiotherapie, Ergotherapie, Wirbelsäulenchirurgie des Spitals Emmental
  • Rheumatologie, Schmerztherapie, Wirbelsäulenchirurgie am Inselspital Bern

Wer wir sind

Dr. med. Thomas Böhlen
Leitender Arzt
Schmerztherapie
Dr. med. Emanuel Sonderegger-Stalder
Belegarzt
Schmerztherapie