Spitalapotheke


In der Spitalapotheke des RSE (Standorte Burgdorf und Langnau) werden Medikamente und weitere Apothekengüter gelagert. Damit werden die Abteilungen an beiden Standorten versorgt.

In dem seit 2002 in Kraft getretenen Heilmittelgesetz (HMG) wird festgelegt, dass die Spitalapotheke den Verkehr mit Arzneimitteln, Betäubungsmitteln, Alkohol und medizinischen Gasen regelt und überwacht.

Die Spitalapotheke ist Schnittstelle zwischen Ärzten, Pflegepersonal, Verwaltung, Industrie und Behörden.

Nach medizinischen, pharmazeutischen, ökonomischen und ökologischen Kriterien treffen wir zusammen mit den Ärzten in der Arzneimittelkommission eine Auswahl der an Lager gehaltenen Medikamente. Unsere interne Arzneimittelliste umfasst etwa 1200 verschiedene Artikel mit 700 verschiedenen Wirkstoffen. Bei Bedarf können auch andere Medikamente aus dem In- und Ausland besorgt werden.

Die Apotheke ist verantwortlich für die effiziente Beschaffung und fachgerechte Lagerung der Arzneimittel. Für spezielle Notfallsituationen wird ein Antidot Sortiment (Gegengift) am Lager gehalten.

Teamleitung

Fachliche und pharmazeutische Beratung

Ein weiteres wesentliches Aufgabengebiet der Spitalapotheke stellt die pharmazeutische Beratung dar. Die Apothekerinnen und Pharma-Assistentinnen unterstützen das Pflegepersonal bei Fragen u.a. zur korrekten Verabreichung von Arzneimitteln, zur Verabreichung von Medikamenten über eine Sonde, über Teilbarkeit von Tabletten, Kompatibilitäten und Lagerungsbedingungen von Medikamenten. Auch die Ärzte können sich in der Spitalapotheke u.a. über Verfügbarkeit von Medikamenten, Interaktionen und gesetzliche Vorschriften informieren.

Eine weitere wichtige Tätigkeit besteht in der fachlichen Beratung der onkologischen Abteilung. Zytostatika sind Arzneimittel zur Behandlung von Krebserkrankungen. Die Zubereitung und Verabreichung dieser Medikamente erfordern eine besondere Aufmerksamkeit und die Einhaltung von bestimmten Vorschriften. Die Apothekerinnen erarbeiten zusammen mit den Ärzten und der Pflege der Onkologie Zubereitungs- und Verabreichungsstandards.

Mittels einer detaillierten Dokumentation ist die Rückverfolgbarkeit eines Arzneimittels gesichert. Ein hoher Qualitätsstandard in der Arzneimittelversorgung kann dadurch gewährt werden.

Die Spitalapotheke ist Mitglied der Gruppe:

und Mitglied der Einkaufsgruppe 2SH (strategic sourcing for hospitals):

 

› Baby-Galerie

SPITAL EMMENTAL
STANDORT BURGDORF

Oberburgstrasse 54

3400 Burgdorf

Lageplan (Google) | (PDF)

Telefon Zentrale 034 421 21 21

Fax Zentrale 034 421 21 99

Besuchszeit 11.00 bis 20.30 Uhr


 


Galerie

Spitalapotheke


SekretariatSpitalapotheke

Tel. 034 421 26 80
Fax 034 421 26 83
Mail: apotheke@spital-emmental.ch